Bibelzentrum Barth

Terminübersicht

Mo - Do

01. Mrz -
04. Mrz

2021

Wird verschoben: Der Bibel auf den Grund gegangen

Kategorie: Führungen

Jeweils 19 Uhr:
Der Bibel auf den Grund gegangen (1) – Bibelwoche: Das Lukasevangelium

Der Bibelkurs des vergangenen Jahres wollte der Bibel „auf den Grund gehen“, indem ausgewählte biblische Schriften vom Neuen Testament zurück bis zu den Anfängen des Alten Testaments führen. Den letzten der sechs Teile sollte die Bibelwoche zum Buch Deuteronomium bilden. Leider konnte nur der erste Abend, thematisch auf den Römerbrief bezogen, stattfinden – und 2021 soll ein anderes biblisches Buch im Mittelpunkt der Bibelwoche stehen, sodass wir den Bibelkurs nicht ebenso nachholen können, wie er 2020 ausgefallen ist.

Das „Bibelwochen-Buch 2021“ ist das Lukas-Evangelium: umfangreich, aber verhältnismäßig leicht zu lesen – und ein echtes Grundlagenwerk zur Jesusgeschichte und zum christlichen Glauben. Die Bibelwoche zum Lukasevangelium fügt sich gut als erster Teil in den neuen Bibelkurs ein, anstelle des 2020 bereits stattgefundenen Abends zum Römerbrief. Das Buch Deuteronomium soll als letzter Kursteil beibehalten werden, allerdings nur im Rahmen eines einzelnen Kursabends.

Die Bibelwoche ist wie in jedem Jahr ein ökumenisches Unterfangen: Der erste Abend wird seitens der katholischen Gemeinde gestaltet, am zweiten Abend laden FeG und Bibelzentrum gemeinsam ein (mit einem besonderen „Präludium“ am 2. März), am dritten führt die evangelische Gemeinde Regie und am vierten die baptistische Windflüchter-Gemeinde. Anders als in anderen Jahren wird auch eine digitale Teilnahme möglich sein; wenn Sie darüber mehr wissen möchten, halten Sie bitte auf unserer Webseite Ausschau nach Details oder melden Sie sich einfach im Bibelzentrum. Wir freuen uns aufs gemeinsame Lernen und Nachdenken!

Di

02. Mrz

2021

Wird verschoben: Ausstellungs-Eröffnung “Mose in Ägypten”

Kategorie: Führungen

18 Uhr:
„Mose in Ägypten“

Ausstellungseröffnung – Exodusbilder von Eberhard Brenner, Bad Doberan

Mit klaren Formen, kräftigen Farben und starken Symbolen hat der ursprünglich aus Württemberg stammende Maler Eberhard Brenner die Geschichte von Mose und dem Auszug aus Ägypten ins Bild gesetzt. Die alttestamentlichen Überlieferungen über den Exodus, entscheidendes Grunddatum für das besondere Verhältnis zwischen Gott und seinem Volk, werden darin nicht nur als gewaltige Erzählungen greifbar, die symbolische Ebene der Bilder lädt gleichzeitig dazu ein, die Tiefendimension des Erzählten auszuloten.

Musikalisch umrahmt wird die Vernissage von der Gospelsängerin Lena Nkechi Eke.

Do

04. Mrz

2021

Fällt bis Anfang März aus: Öffentliche Führung durch das Museum

Kategorie: Führungen

Beginn: 15 Uhr

Führung durch das “Haus für ein Buch”, beginnend in der Kapelle St. Jürgen. Im Anschluss an den etwa einstündigen Rundgang besteht die Möglichkeit zu weiterer individueller Besichtigung – und/oder zu einer Stärkung mit Kaffee (im Eintrittspreis enthalten).

 

Fr

05. Mrz

2021

Digitaler Bibelkurs

Kategorie: Pädagogische Angebote

Die geplante Bibelwoche vom 1. bis zum 4. März muss wegen der Corona-Pandemie leider verschoben werden. Stattdessen wird am 5. März ein digitaler Bibelabend angeboten, der einerseits ein bisschen Bibelwochen-Ersatz sein soll und andererseits der Auftakt zum diesjährigen Bibelkurs. Es wird also, wie auch im Jahresprogramm des Bibelzentrums beschrieben, um das Lukasevangelium gehen. Der Bibelkurs des vergangenen Jahres wollte der Bibel „auf den Grund gehen“, indem ausgewählte biblische Schriften vom Neuen Testament zurück bis zu den Anfängen des Alten Testaments führen. Den letzten der sechs Teile sollte die Bibelwoche zum Buch Deuteronomium bilden. Leider konnte nur der erste Abend, thematisch auf den Römerbrief bezogen, stattfinden – und 2021 soll ein anderes biblisches Buch im Mittelpunkt der Bibelwoche stehen, sodass wir den Bibelkurs nicht ebenso nachholen können, wie er 2020 ausgefallen ist.

Das „Bibelwochen-Buch 2021“ ist das Lukas-Evangelium: umfangreich, aber verhältnismäßig leicht zu lesen – und ein echtes Grundlagenwerk zur Jesusgeschichte und zum christlichen Glauben. Eine Stunde lang von 19 bis 20 Uhr dauert nun am 5. März diese erste digitale Begegnung, mit einem kleinen Impuls, Gesprächsmöglichkeit und gemeinsamen Abschluss. Ökumenisch verantwortet wird der Abend von den Barther Gemeinden sowie dem Bibelzentrum.

Bei Interesse kann man sich bitte in den beteiligten Gemeinden (katholisch, evangelisch, FeG, Windflüchter/Baptisten) oder im Bibelzentrum melden, dann gibt es einen Zugangslink.

Do

11. Mrz

2021

Fällt bis Anfang März aus: Öffentliche Führung durch das Museum

Kategorie: Führungen

Beginn: 15 Uhr

Führung durch das “Haus für ein Buch”, beginnend in der Kapelle St. Jürgen. Im Anschluss an den etwa einstündigen Rundgang besteht die Möglichkeit zu weiterer individueller Besichtigung – und/oder zu einer Stärkung mit Kaffee (im Eintrittspreis enthalten).

 

Do

11. Mrz

2021

Muss verschoben werden: Kino zum Frauentag

Kategorie: Führungen

Verschoben – neuer Termin wird zeitnah mitgeteilt.

19 Uhr:
„Der Glanz der Unsichtbaren“ (F, 2018)
in Kooperation mit dem Gleichstellungsreferat des Landkreises Vorpommern-Rügen.

In diesem französischen Kinohit wird mit Witz und dokumentarischer Genauigkeit von obdachlosen Frauen und ihren Betreuerinnen erzählt, die, unter dem Radar der staatlichen Fürsorge, sich selbst helfen.

Do

18. Mrz

2021

Fällt bis Anfang März aus: Öffentliche Führung durch das Museum

Kategorie: Führungen

Beginn: 15 Uhr

Führung durch das “Haus für ein Buch”, beginnend in der Kapelle St. Jürgen. Im Anschluss an den etwa einstündigen Rundgang besteht die Möglichkeit zu weiterer individueller Besichtigung – und/oder zu einer Stärkung mit Kaffee (im Eintrittspreis enthalten).

 

Do

18. Mrz

2021

Der besondere Film: “Die göttliche Ordnung”

Kategorie: Pädagogische Angebote

19 Uhr:
Petra Volpe legt ihren Film über die etwas verspätete Einführung des Frauenstimmrechts in der Schweiz des Jahres 1971 als nette, harmlose Komödie an, die mit einem recht moderaten Kampfpathos arbeitet.