Erlebnis-Ausstellung

Die Bibel erleben

Wie weiter im Jahr 2021?
Unser Veranstaltungsheft

Frohe Botschaft aus dem Bibelzentrum Barth: Das Erlebnismuseum in der Sundischen Straße 52 hat seit dem 9. März wieder seine Pforten geöffnet. „Unser Haus mit seinen vielfältigen Ausstellungsbereichen kann zu den regulären Öffnungszeiten besucht werden“, teilte Bibelzentrumsleiterin Nicole Chibici-Revneanu mit. Das Hygienekonzept sieht vor, dass die Abstandsregeln einzuhalten sind und die Besucher medizinische Masken (das sind entweder FFP2-Masken oder OP-Masken) tragen müssen. Für eine eventuell notwendige Kontaktnachverfolgung erfolgt eine namentliche Registrierung. Für einen Besuch der Ausstellung wäre eine vorherige Anmeldung günstig. Vorzuweisen ist auf jeden Fall ein aktueller Schnelltest.
Wer allerdings an einer Führung durch das Haus interessiert ist, sollte sich bitte vorher im Bibelzentrum melden (Telefon 038231 77662. Mail: info@bibelzentrum-barth.de), um Details der Besuchsmöglichkeiten abzusprechen. Gesonderte Veranstaltungen, wie zum Beispiel Filmabende, Vorträge oder Seminare, finden im Moment noch nicht im Bibelzentrum statt.

Bis dahin (und natürlich auch weiterhin) besuchen Sie uns digital – es lohnt sich.

Unser Veranstaltungsheft für 2021 ist gedruckt. Sie können es hier aufrufen. Wichtig ist allerdings zu wissen, dass die aktuellen Termine während der Corona-Pandemie eventuell nicht stattfinden. Beachten Sie bitte hier unsere Meldungen sowie unseren Termin-Bereich, den Sie hier direkt aufrufen können.

Das ist unser Heft (bitte hier oder auf das Titelbild klicken)


Von Karfreitag bis Ostersonntag 2021:
Drei Podcasts

Drei digitale Angebote sind in den kommenden Wochen im Internet zu nutzen. Die Podcasts wurden vom Bibelzentrum Barth, der evangelischen Kirchengemeinde St. Marien Barth und der Kirchengemeinde Ahrenshagen erarbeitet. Angeboten werden ein Karfreitagspodcast, eine Podcastversion der samstäglichen Osternacht sowie ein Ostersonntagspodcast.

Hier unten können Sie den Podcast Ihrer Wahl anklicken:

Die Lieder des Osternachts-Podcasts 2021 finden Sie hier zum Mitsingen und Mitlesen. Für die Texte bitte nachstehend anklicken: Osternachts-Podcast 2021



Seminartag “bibel.gerecht” am 16. April

Barth – Die Hoffnung, dass im Bibelzentrum Barth der Seminartag „bibel.gerecht“ zur neu erschienenen BasisBibel am 16. April zumindest teilweise live vor Ort durchgeführt werden kann, zerbröselt zwar gerade – aber trotzdem hat ein Team ein spannendes Seminarprogramm mit tollen Gästen vorbereitet, das bestimmt auch per Bildschirm interessant und anregend wird. Dr. Christoph Rösel ist Generalsekretär der Deutschen Bibelgesellschaft. Er wird unter dem Titel „Bibelübersetzung in neuen Spannungsfeldern – die BasisBibel“ referieren. Danach gibt es vier Workshops, die von Dr. Rösel, von Dr. Christian Brenner, von Dr. Nicole Chibici-Revneanu sowie von Eva Stattaus und Ulrich Kahle gestaltet werden.
Wer sich für den Seminartag anmelden möchte, sollte bitte angeben, ob er digital oder analog (wenn dies möglich ist) teilnehmen möchte. Auf der Webseite des Bibelzentrums Barth ist der Einladungsflyer mit ausführlichen Informationen zu finden. Die Anmeldungen sollten bis zum 4. April per Post oder per Mail (info@bibelzentrum-barth.de) erfolgen.

Klicken Sie die beiden Seiten des unten stehenden Flyers zum Vergrößern an.



Zum Hören:
Der Abendklang-Podcast

Barth – Der „Abendklang in St. Jürgen“ des Bibelzentrums Barth am 21. März trägt den Titel „Was ist der Mensch? Auf der Suche nach dem richtigen Platz (Psalm 8, Hebräerbrief 1)”. Mit Liedern und Musik, Texten und Gebeten kann man Innehalten auf dem Weg in die neue Woche, um Ruhe zu finden und Kraft zu schöpfen. Der eigentliche Abendklang-Ort, die Kapelle St. Jürgen im Bibelzentrum, kann wegen der Corona-Situation nicht besucht werden. Aber das Abendklang-Team hat wieder eine Hörfassung produziert, die hier (bitte klicken) seit einigen Tagen aufzurufen ist und dort auch etwa vier Wochen zur Verfügung steht.

 



Virtueller Rundgang

Sie wollen sich das Bibelzentrum anschauen? Ja, bitte. Hier können Sie das tun. Wir laden Sie ein zu einem virtuellen Rundgang unter dem Titel “700 Jahre in zehn Minuten”. Es geht um die etwa 700jährige Geschichte des Hauses und natürlich um aktuelle Streiflichter aus der Arbeit des Bibelzentrums. Diese Bilderschau ist tonlos, aber bestimmt anregend, uns nach der Wiederöffnung auch mal direkt zu besuchen.

Klicken Sie auf das Foto mit der Kamera und die Show beginnt.

  Bitte hier klicken 

[Es gelten die Datenschutzbestimmungen von YouTube]



Der Film: Unser neuer Erlebnisbereich Niederdeutsch

Seit dem 9. März können Sie den Erlebnisbereich Niederdeutsch direkt besuchen. Wir wollen Sie mit einem kurzen Filmchen neugierig auf dieses Projekt machen.

Klicken Sie hier – und Sie sehen unseren Erlebnisbereich im Film. Schalten Sie auch den Ton an.

[Es gelten die Datenschutzbestimmungen von YouTube]


Der Film: Der neu gestaltete Raum “Kirchenjahr”

Auch der neu gestaltete Raum “Kirchenjahr” kann besichtigt werden. Hier gibt es ein kleines Filmchen.

Klicken Sie hier – und Sie sehen den Raum “Kirchenjahr” im Film (ohne Ton).

[Es gelten die Datenschutzbestimmungen von YouTube]


… und das bieten wir (erst einmal teilweise) an, seit das Bibelzentrum wieder geöffnet ist:

Die Erlebnisausstellung

Was wurde eigentlich beim biblischen Abendmahl aufgetischt? Welches Tier kommt in der Bibel am häufigsten vor? Und was ist ein „Preesterkragen“?

Antworten auf diese und viele andere Fragen finden Sie bei einem Besuch im Bibelzentrum Barth. Die Bibel ist hier aus verschiedenen Blickwinkeln zu erleben: Schöpfung und Gebote, Feste und Freiheit werden auf unerwartete Weise ins Bild gesetzt. Im Bibelzentrum kann man drucken wie vor 500 Jahren, multimediale Angebote weisen in die Zukunft. Historische Kostbarkeiten und technologische Innovationen öffnen den Blick auf das „Buch der Bücher“ und sorgen dafür, dass auf interessierte Besucher viele Aha-Erlebnisse warten. Und das unabhängig von Religion, Einstellung und Alter: Wer die Bibel schon gut kennt, wird sich mit manchen Inhalten auf ungewöhnliche Weise auseinandersetzen können. Und wer ihr noch gar nicht begegnet ist, findet hier einen informativen und freundlichen Rahmen für eine Ersterkundung.

Übrigens, hier die Antworten zu unseren Einstiegsfragen:  Beim Abendmahl gab es Brot und Wein, das Schaf steht auf Platz 1, und „Preesterkragen“ ist ein niederdeutscher Name für die Margerite.