Erlebnis-Ausstellung

Die Bibel erleben

Bitte beachten Sie: 2G plus

Für den Besuch des Barther Bibelzentrums gilt ab dem 25. November 2021 die 2G-plus-Regel.
2G plus bedeutet, dass nur Menschen zu einer Veranstaltung oder an einem Ort zugelassen sind, die vollständig geimpft oder von einer COVID-19-Infektion genesen sind und die zusätzlich auch noch aktuell schnellgetestet sind. Das „plus“ steht für den Schnelltest, dem sich Geimpfte und Genesene unterziehen müssen. Bei 2G plus haben Ungeimpfte keinen Zutritt.



Auszeichnung für Bibelzentrum: “Barrierefreiheit geprüft”

Ausführliche Hinweise finden Sie auf unserer Service-Seite (bitte hier klicken und bis an das Ende der Service-Seite zur Überschrift “Barrierefreiheit geprüft” scrollen)

Das Bibelzentrum Barth wurde nach den Kriterien der bundesweiten Kennzeichnung “Reisen für Alle” eingestuft und ist berechtigt, im Zeitraum Oktober 2021 bis September 2024 die Auszeichnung “Barrierefreiheit geprüft” sowie die dazu gehörigen Piktogramme zu führen und vertragsgemäß zu nutzen.
Die bundesweite Kennzeichnung “Reisen für Alle” wird verliehen von Deutsches Seminar für Tourismus (DSFT) Berlin e.V.

www.Reisen-für-Alle.de



Unser Tee

Ganz besondere Teesorten gibt es im Shop des Bibelzentrums zu kaufen.

Wer mehr über die Namen der Teesorten erfahren möchte, klickt bitte hier.



Der Geburtstagsgruß…

… von der Vinetastadt Barth für das 20-jährige Bibelzentrum Barth.

[Es gelten die Datenschutzbestimmungen von YouTube]



Unser Geburtstagsbuch ist erschienen

20 bunte Jahre Bibelzentrum
auf 160 Buchseiten

Barth – Nun ist es da – das Buch zum 20. Geburtstag des Bibelzentrums Barth. Bei einer gelungenen Präsentation konnten sich Buchgestalter, Autoren und interessierte Barther über die Vorstellung des Sonderbandes “20 Jahre Bibelzentrum” in der Reihe LandeBarth freuen. Bibelzentrumsleiterin Nicole Chibici-Revneanu berichtete über die aufregende Entstehung des farbigen Buches und interviewte mehrere Buchautoren. Achim Schade vom Verlag Redieck & Schade betonte in seinen Erläuterungen, dass die gelieferten Text- und Bildmaterialien “bestens vorbereitet waren – das passiert beileibe nicht immer in unserer Verlagsarbeit”. Die Bibelzentrumspraktikantin Mia Antonia Freudenberg hatte einen originellen Quiz für die Besucher vorbereitet. Und Pressereferent und Webmaster Hans-Joachim Meusel stellte die “digitale Fortsetzung” des Buches vor. Sie wurde inzwischen am 31. Oktober um Punkt 0.00 Uhr als digitale Schatzkiste im Internet auf www.bibelzentrum-barth.de freigeschaltet.

45 Autoren legen im Buch spannend und berührend auf 160 Seiten ihre Gedanken zum Bibelzentrum dar. Die durchweg (bis auf die historisch bedingt “unbunten”) farbigen Fotos zeigen die Vergangenheit, die Entstehungsphase und die Vielfalt der Angebote. In diesem Sonderband der Reihe “LandeBarth” über die Geschichte des Ortes “Barther Bibelzentrum” – halb Haus, halb Kirche – berichten viele Menschen über ihre Erfahrungen mit dem Bibelzentrum, über das Sankt-Jürgen-Hospital von 1320, das Armenhaus von 1730, den ruinösen Zustand um 1985, den 1998 beginnenden Umbau, die Gegenwart und die Zukunft des Bibelzentrums in der Vinetastadt.

Das Buch kann erworben werden: Im Bibelzentrum Barth und in der Bücherstube Barth (Lange Straße) gibt es das Buch zum Preis von 12,50 Euro.

Impressionen von der Buchpräsentation am 1. Oktober 2021 (Fotos: Mario Galepp und Hans-Joachim Meusel).

Bitte das Bilderkarussell anklicken.



Wir feiern Geburtstag

Der 20. Geburtstag am Reformationstag, dem 31. Oktober, wurde um 10 Uhr mit einem Gottesdienst in der St. Marien-Kirche gefeiert. Danach gingen die Besucher gemeinsam – in Anlehnung an den Weg mit der Barther Bibel im Jahre 2001 – zum Bibelzentrum, um dort um 12 Uhr am Empfang teilzunehmen. Grußworte überbrachten Nicole Thiel, Friedrich-Carl Hellwig, Dietmar Eifler und Katy Hoffmeister. Nach einer Fotoschau wurde unter anderem vom “Piraten” Hans-Joachim Meusel die digitale Schatzkiste (eine „Fortsetzung“ des LandeBarth-Buches auf der Webseite des Bibelzentrums) vorgestellt. Weitere Texte, Film- und Tonaufnahmen und seltene Erinnerungen stehen dort für jedermann digital erreichbar zur Nutzung bereit. Und über die „Bibel als Zukunftsbuch“ sprachen Helmut Steigler, Johannes Pilgrim, Nicole Chibici-Revneanu und Lena Eke.

In der Festwoche, die mit dem Reformationstag startete, wurde am 1. November in der Marienkirche zu einem Konzert des Gospelkombinates Nordost (geleitet von Bibelzentrumsleiterin Nicole Chibici-Revneanu) unter dem Titel „BasisBibel Auslese Gospel“ eingeladen. Am 2. November stellte das Bibelzentrum um 19 Uhr im gelben Ausstellungshaus viele Neuigkeiten des Hauses, so unter anderem den völlig überarbeiteten Bereich „Kirchenjahr“, den Gästen vor. Im Garten wurde ein Judasbaum gepflanzt.

Das Niederdeutsche stand im Mittelpunkt einer Veranstaltung am 4. November um 19 Uhr: Hier konnte zum Beispiel der Erlebnisbereich Niederdeutsch des Bibelzentrums in Augen- und Ohrenschein genommen werden.
Und am 6. November gab es online ein Minecraft-Event, unter anderem mit einer Filmpräsentation der biblischen Apostelgeschichte in Minecraft. (Wenn Sie die beiden bisher produzierten Filme sehen wollen, scrollen Sie bitte etwas nach unten zur Rubrik “Unsere Minecraft-Filme”).

 


Impressionen vom Geburtstagsempfang am 31. Oktober 2021 (Fotos: Hans-Joachim Meusel).

Bitte das Bilderkarussell anklicken.



Impressionen von der Veranstaltung am 2. November 2021 (Fotos: Hans-Joachim Meusel).

Bitte das Bilderkarussell anklicken.



Impressionen von der Veranstaltung am 4. November 2021 (Fotos: Hans-Joachim Meusel).

Bitte das Bilderkarussell anklicken.



Unsere Minecraft-Filme

Wer mit dem Computerspiel “Minecraft” in die Welt der Bibel eintauchen möchte, biblische Geschichten nachbauen und sogar Filme drehen will, ist willkommen. Näheres erfährt man unter Mail: minecraft@bibelzentrum-barth.de.

Hier sind unsere bisher gedrehten Minecraft-Filme.

Bitte auf das jeweilige Vorschaubild klicken und Einstellungen auf HD-Qualität drücken [Es gelten die Datenschutzbestimmungen von YouTube].

Der erste Film: 100 Orte aus der Apostelgeschichte
Teil 1: Apostelgeschichte 1 bis 12
Die Abenteuer der Freunde Jesu

 

Der zweite Film: 100 Orte aus der Apostelgeschichte
Teil 2: Apostelgeschichte 13 bis 28
Paulus und seine Abenteuer – Mit Gott um die Welt



Wie weiter im Jahr 2021?

Das Erlebnismuseum “Bibelzentrum Barth” in der Sundischen Straße 52 öffnet zum Ausstellungsbesuch wieder seine Türen, allerdings unter Beachtung der 2G-plus-Regelung.

 

Wie die Zeiten vergehen…

Bis dahin (und natürlich auch weiterhin) besuchen Sie uns digital – es lohnt sich.



Der zweite Tatort-Gottesdienst (vom Juni 2021)

Der Tatort-Gottesdienst – produziert vom Bibelzentrum Barth – ist mit seinem zweiten Fall wieder im Internet zu sehen. Diesmal geht es um eine geheimnisvolle Krankheit… Das ganze digitale Spektakel ist lebendig und amüsant: Vorpommersche Personen der Gegenwart und historische Persönlichkeiten aus der Bibel begegnen sich.

Hier geht es zum zweiten Tatort-Gottesdienst (bitte auf das Bild klicken und Vollbild aufrufen).

[Es gelten die Datenschutzbestimmungen von YouTube]



Zur Erinnerung: Der erste Tatort-Gottesdienst (vom Januar 2021)

Im Januar 2021 wurde der erste Online-Tatort-Gottesdienst produziert. Hier kann man sich die spannende Geschichte noch einmal ansehen.

Hier geht es zum ersten Tatort-Gottesdienst (bitte auf das Bild klicken und Vollbild aufrufen).

[Es gelten die Datenschutzbestimmungen von YouTube]



Virtueller Rundgang

Sie wollen sich das Bibelzentrum anschauen? Ja, bitte. Hier können Sie das tun. Wir laden Sie ein zu einem virtuellen Rundgang unter dem Titel “700 Jahre in zehn Minuten”. Es geht um die etwa 700jährige Geschichte des Hauses und natürlich um aktuelle Streiflichter aus der Arbeit des Bibelzentrums. Diese Bilderschau ist tonlos, aber bestimmt anregend, uns mit der aktuellen 2G-plus-Regel auch mal direkt zu besuchen.

Klicken Sie auf das Foto mit der Kamera und die Show beginnt.

  Bitte hier klicken 

[Es gelten die Datenschutzbestimmungen von YouTube]



Der Film: Unser neuer Erlebnisbereich Niederdeutsch

Den Erlebnisbereich Niederdeutsch können Sie unter Beachtung der 2G-plus-Regel direkt besuchen. Wir wollen Sie hier mit einem kurzen Filmchen neugierig auf dieses Projekt machen.

Klicken Sie hier – und Sie sehen unseren Erlebnisbereich im Film. Schalten Sie auch den Ton an.

[Es gelten die Datenschutzbestimmungen von YouTube]


Der Film: Der neu gestaltete Raum “Kirchenjahr”

Auch der neu gestaltete Raum “Kirchenjahr” kann unter Beachtung der 2G-plus-Regel besichtigt werden. Hier gibt es ein kleines Filmchen.

Klicken Sie hier – und Sie sehen den Raum “Kirchenjahr” im Film (ohne Ton).

[Es gelten die Datenschutzbestimmungen von YouTube]



… und das bieten wir in unserem Bibelzentrum wieder an:

Die Erlebnisausstellung

Was wurde eigentlich beim biblischen Abendmahl aufgetischt? Welches Tier kommt in der Bibel am häufigsten vor? Und was ist ein „Preesterkragen“?

Antworten auf diese und viele andere Fragen finden Sie bei einem Besuch im Bibelzentrum Barth. Die Bibel ist hier aus verschiedenen Blickwinkeln zu erleben: Schöpfung und Gebote, Feste und Freiheit werden auf unerwartete Weise ins Bild gesetzt. Im Bibelzentrum kann man drucken wie vor 500 Jahren, multimediale Angebote weisen in die Zukunft. Historische Kostbarkeiten und technologische Innovationen öffnen den Blick auf das „Buch der Bücher“ und sorgen dafür, dass auf interessierte Besucher viele Aha-Erlebnisse warten. Und das unabhängig von Religion, Einstellung und Alter: Wer die Bibel schon gut kennt, wird sich mit manchen Inhalten auf ungewöhnliche Weise auseinandersetzen können. Und wer ihr noch gar nicht begegnet ist, findet hier einen informativen und freundlichen Rahmen für eine Ersterkundung.

Übrigens, hier die Antworten zu unseren Einstiegsfragen:  Beim Abendmahl gab es Brot und Wein, das Schaf steht auf Platz 1, und „Preesterkragen“ ist ein niederdeutscher Name für die Margerite.