Erlebnis-Ausstellung

Die Bibel erleben

Noch 264 Meter und Sie sind da! Das Bibelzentrum hat zu den normalen Zeiten (siehe orangefarbener Kasten) geöffnet. Welche speziellen Vorsichtsmaßnahmen zur Zeit zu beachten sind, erfahren Sie bei uns im Haus. Hier liegen auch Mund-Nasen-Schutzmasken bereit. Wir freuen uns auf Sie!

Aktuelle Informationen wegen der Corona-Zeit:

BESONDERE ANGEBOTE FÜR ZUHAUSE UND UNTERWEGS

Das Barther Bibelzentrum wird neben dem Museumsbetrieb hier weiterhin auch die digitalen Pforten weit geöffnet halten.  Da die Möglichkeit von Veranstaltungen nach wie vor sehr eingeschränkt ist, finden Sie in unserer Terminübersicht Hinweise, ob bzw. in wie weit die im Jahresplan angekündigten Veranstaltungen stattfinden.



Was Namen erzählen – Ein neues Rosengartenbuch

Amazing Grace“ ist ein überall gesungenes geistliches Lied – Louis Armstrong, Elvis Presley und Johnny Cash haben es interpretiert. „Amazing Grace“ ist aber auch der Name einer stark duftenden und mit großen Blüten gefallenden Rose.

Georg Friedrich Händel, der Komponist, gehört zu den bedeutendsten Musikern der Geschichte. „Händel“ ist jedoch auch eine weiße Rose mit einem karmin-rosaroten Rand.

Sebastian Kneipp ist als heilkundiger Pfarrer weltweit bekannt geworden. Im Jahr 1997, Kneipps 100. Todestag, erhielt eine Rosenzüchtung seinen Namen.

Diese und weitere 35 spannende und originelle Geschichten haben die Diplom-Gartenbauingenieure und ausgebildeten Pflanzenzüchter Anette und Christian Lukesch in dem Buch „Der christliche Rosengarten in Barth“ aufgeschrieben. Sie hatten die Idee zum Rosengarten im Barther Bibelzentrum. Sie wählten die Rosensorten aus, planten und gestalteten die Anlage. Nun stellen sie in Wort und Bild alle 38 Rosensorten vor. Im Mittelpunkt stehen die Geschichten um die Namen der Rosen, auch auf die Sorteneigenschaften wird kurz eingegangen.

Das Barther Bibelzentrum (als Herausgeber der Broschüre) zeigt an vielen Beispielen, wie der christliche Glaube unser Leben, unseren Geschichtenschatz und unsere Bilderwelt hier in Mitteleuropa geprägt hat und bis heute prägt. Dies geschieht nicht nur in der multimedialen Ausstellung im historischen Hospitalgebäude, sondern auch im Freigelände, bei vielfältigen Veranstaltungen und nicht zuletzt im Bibelgarten.

Der Christliche Rosengarten, von dem in dem Buch die Rede ist, ergänzt seit 2017 den Bibelgarten um ein weiteres Thema. Vorgestellt wird die Rose in ihrer Vielfalt, Schönheit, mit ihrem Symbolgehalt und ihren Sortennamen.

Von Alleluja über Elvis und Mayflower bis zu „The Pilgrim“ reicht die interessante Lektüre, umfangreich bebildert und mit so mancher Anekdote versehen.

Die Broschüre „Der christliche Rosengarten in Barth – Was Namen erzählen“ ist im Shop des Bibelzentrums Barth erhältlich.

 



MAL DIR DEIN BIBELZENTRUM…

Ein Ausmalheft mit Motiven aus der Stadt Barth ist erschienen. In der Barth-Information am Markt ist dieses Heft zu erhalten. Unter anderem kann man sich auch am Bild des Bibelzentrums versuchen. Viel Spaß.



Auf der Suche…

Klicken Sie auf das Bild – und Sie sehen einen Werbetrailer.



Virtueller Rundgang

Sie wollen sich das Bibelzentrum anschauen? Trotz der Corona-Krise? Ja, bitte. Hier können Sie das tun. Wir laden Sie ein zu einem virtuellen Rundgang unter dem Titel “700 Jahre in zehn Minuten”. Es geht um die etwa 700jährige Geschichte des Hauses und natürlich um aktuelle Streiflichter aus der Arbeit des Bibelzentrums. Diese Bilderschau ist tonlos, aber bestimmt anregend, uns nun auch mal direkt zu besuchen.

Klicken Sie auf das Foto mit der Kamera und die Show beginnt.

  Bitte hier klicken

 



Geocaching

Sie brauchen frische Luft, Sonne und Wind? Die Kinder wollen sich bewegen, aber Spazierengehen ist laaaangweilig? Gehen Sie doch für ein, zwei Stunden Geocachen! In der Geocaching-Tour „plusminus 10“ können Sie sich mit den Zehn Geboten einmal quer durch die Stadt Barth spielen. Ein spezielles Gerät ist dafür nicht nötig, ein Handy mit Geocaching-App oder Googlemaps genügt. Am Ende der GPS-gestützten Schnitzeljagd wartet auch ein kleines Geschenk an der Endstation (Final).

Nähere Erläuterungen zum Geocaching finden Sie hier (bitte klicken). Im unteren Bereich der Seite “Multimedia” lesen Sie die Story und praktische Hinweise zum “Geocaching”.

Zu den Materialien geht es hier:

Zum Herunterladen von Laufzettel und Codetabelle hier klicken.

Wir sind gespannt, wer dieses Angebot nützt, und freuen uns über Fotos oder eine Mail von allen, die die Codes geknackt haben! Und: Nach dem Heimkommen Hände waschen nicht vergessen!



Der Bibelkurs

Für die Bibelkurse „Der Bibel auf den Grund gegangen“ liefern wir Ihnen die Inhalte:
Die Kurs-Skripte sollen dazu Orientierung und Hintergrundwissen bieten.
Geben Sie uns gern Rückmeldung dazu: Konnten Sie mit dem Material gut zuhause arbeiten? Wäre ein begleitender Podcast hilfreich? Oder Impulsfragen für die eigene Weiterarbeit?
Schreiben Sie uns – auch mit den Fragen, die die Geschichten beim Lesen vielleicht aufwerfen.

Hier finden Sie das Kurs-Script für Kurs 2 “Die Apostelgeschichte” (bitte anklicken)
Hier finden Sie das Kurs-Script für Kurs 3 “Das Buch Daniel” (bitte anklicken)
Hier finden Sie das Kurs-Script für Kurs 4 “Das Buch Hiob” (bitte anklicken)
Hier finden Sie das Kurs-Script für Kurs 5 “Die Samuelbücher” (bitte anklicken)
Hier finden Sie unser Bonusmaterial (Die Bibel im Überblick – Bitte hier klicken).

Und hier (bitte klicken) können Sie Ihre Fragen und Meinungen mitteilen.



Minecraft

Für alle Minecrafter gibt es jetzt “Bibel und Minecraft: 100 Orte aus der Apostelgeschichte”.
Einfach unter dieser Mailadresse (bitte draufklicken) anmelden.

Wer sich von einem anderen Gerät anmelden möchte, tippt: minecraft@bibelzentrum-barth.de

Dann kommen der Servercode und die Spielanleitung zu Dir.

Hier gibt es ein Erläuterungsvideo (bitte auf die Kamera klicken).

Janek, der Bibel-Bufdi im Bibelzentrum Barth, gibt einen Zwischenstandsreport zum Minecraft-Projekt:
Was wie zwei zufällig zusammengewürfelte Wörter aussieht, ist das Thema unseres Online-Angebots während der Corona-Zeit. Ursprünglich sollte das Projekt als Osterfreizeit stattfinden, aber auf Grund der momentanen Lage mussten wir uns etwas Neues ausdenken. Minecraft ist ein Computer-Spiel, in dem man aus unendlich vielen verschiedenen Blöcken so ziemlich alles bauen kann, was man sich vorstellen kann. Ein bisschen wie digitales Lego also. Auf einem Minecraft-Server des Bibelhauses Berlin, der uns netter Weise zur Verfügung gestellt worden ist, bietet sich der Anblick einer antiken Landschaft des alten Israels. Dort bauen wir gemeinsam mit den Spielern Szenen aus der Apostelgeschichte nach und halten die fertigen Abschnitte fest. Zusammen wollen wir die gesamte Apostelgeschichte durch eure Augen neu entdecken.
Von einem Haus, in dem Jesus mit seinen Jüngern aß, über die dunkle Schreibstube des Lukas bis hin zu Jesus, der in den Himmel auffährt, finden sich schon viele schöne Szenen auf dem Server wieder.



Unser Wunsch für Sie

Bleiben Sie behütet, und bleiben Sie gesund! Das Team des Barther Bibelzentrums


Die Erlebnisausstellung

Was wurde eigentlich beim biblischen Abendmahl aufgetischt? Welches Tier kommt in der Bibel am häufigsten vor? Und was ist ein „Preesterkragen“?

Antworten auf diese und viele andere Fragen finden Sie bei einem Besuch im Bibelzentrum Barth. Die Bibel ist hier aus verschiedenen Blickwinkeln zu erleben: Schöpfung und Gebote, Feste und Freiheit werden auf unerwartete Weise ins Bild gesetzt. Im Bibelzentrum kann man drucken wie vor 500 Jahren, multimediale Angebote weisen in die Zukunft. Historische Kostbarkeiten und technologische Innovationen öffnen den Blick auf das „Buch der Bücher“ und sorgen dafür, dass auf interessierte Besucher viele Aha-Erlebnisse warten. Und das unabhängig von Religion, Einstellung und Alter: Wer die Bibel schon gut kennt, wird sich mit manchen Inhalten auf ungewöhnliche Weise auseinandersetzen können. Und wer ihr noch gar nicht begegnet ist, findet hier einen informativen und freundlichen Rahmen für eine Ersterkundung.

Übrigens, hier die Antworten zu unseren Einstiegsfragen:  Beim Abendmahl gab es Brot und Wein, das Schaf steht auf Platz 1, und „Preesterkragen“ ist ein niederdeutscher Name für die Margerite.



Wo finde ich schnell Termine…

…und Angebote des Bibelzentrums?

Entweder klicken Sie unsere Rubrik “Termine” oder hier auf das Wort Termine oder auf das kleine Bild darunter. Auch unsere gedruckte Programmbroschüre können Sie hier lesen.

Sollten Sie Ihr mobiles Gerät nicht dabei haben, beachten Sie die Werbeinformationen in der Stadt oder ganz aktuell den Info-Punkt am Barther Hafen. Und hier unser spezieller Service: Klicken Sie auf das kleine Bild unten und Sie sind direkt mit dem Info-Punkt verbunden.