Plattdeutsche Barther Bibel von 1588
Plattdeutsche Barther Bibel von 1588
  Startseite
  Aktuelles
    Veranstaltungen
    Presse
    Archiv
  Ausstellungen
  Bildung
  Bibelgarten
  Geschichte
  Region
  Stiftung
  Bibelgesellschaft
  Übernachten
  Service

Aktuelle Berichte und Mitteilungen

veröffentlicht am: 22.07.2015

Wolfgang SohnAm 16. Juli starb im Alter von 73 Jahren der Barther Schriftgestalter und Grafikdesigner Wolfgang Sohn nach schwerer Krankheit. Das Bibelzentrum hat dem Künstler unendlich viel zu verdanken. 1998 bekam er von der damaligen Evangelischen Haupt-Bibelgesellschaft in Berlin den Auftrag zur Gestaltung der Ausstellung. Dabei war zu diesem Zeitpunkt an Ausstellen noch nicht zu denken, denn zunächst musste die ruinöse St. Jürgen-Kapelle restauriert und saniert werden. Schon dabei hat Wolfgang Sohn sein gestalterisches Geschick und seine Ästhetik in die Waagschale geworfen. Für das Projekt Niederdeutsches Bibelzentrum war er oft mehrmals wöchentlich bei Bauberatungen und Planungsrunden aktiv und konstruktiv dabei. So konnte durch seine Vorstellungskraft des zukünftigen Bibelhauses schon mancher Raum Gestalt gewinnen, dem noch Wände, Boden oder Decke fehlten. Bei den Entscheidungen zur Haus- oder zur Sicherheitstechnik war er dabei.

Wenn niemand für Ausstellungsinhalte da war, hatte er kreative Ideen für eine inhaltliche Füllung. Alle Text- und Bildtafeln im Erdgeschoss und auf der zweiten Ausstellungsebene gehen auf sein Konto. Von ihm stammt die „Fische-Wand“, die schon viele Nachahmer fand. Ein großräumiges Puzzle-Spiel zur Schöpfungsgeschichte ist von ihm in mühevoller Handarbeit gefertigt worden.

Er gestaltete das Logo des Barther Bibelzentrums und seinen Hausflyer. Ein Team des Hauses konnte mit ihm zusammen die Sonderausstellung „Wie Neu Geboren“ zum Thema Taufe entwickeln und realisieren.

An vielen anderen Stellen hat sich Wolfgang Sohn große Verdienste erworben.

Er realisierte die Werbung für die Reihe der Barther St. Marien-Konzerte und viele Materialien für die Kirchengemeinde. Schon zu DDR-Zeiten schuf er Friedensposter und Veranstaltungsplakate. Er designte Bücher, Broschüren und Faltblätter, entwickelte Text- und Bildmarken (Logos) und Siegel. Und immer wieder Ausstellungen - wie die für die Dokumentations- und Begegnungsstätte „DOK 12 aus 750“ zur Aufarbeitung der Nazivergangenheit vor Ort sowie Gedenkstelen zum KZ Barth.

Wolfgang Sohn hinterlässt einen erwachsenen Sohn mit Familie und seine Frau, die Schmuckgestalterin Eva Sohn, die in ihrer Traueranzeige auf den biblischen Satz aus dem 1. Korintherbrief, Kapitel 13 verweist: „Nun aber bleiben Glaube, Hoffnung, Liebe; diese drei, aber die Liebe ist die größte unter ihnen.“


Ältere Beiträge finden Sie im Archiv ...


Kontakt:

Niederdeutsches
Bibelzentrum
St. Jürgen
Sundische Straße 52
18356 Barth

Tel. 038231-77662
Fax 038231-77663
E-Mail-Kontakt ...
Öffnungszeiten:

Dienstag bis Samstag
10:00 - 18:00 Uhr
Sonntag
12:00 - 18:00 Uhr
Feiertage
14:00 - 17:00 Uhr

Letzter Einlass 17:00 Uhr (Feiertage 16:00 Uhr)

Führungen jeden Donnerstag 15:00 Uhr und nach Vereinbarung

Veranstaltungen
im Bibelzentrum


zum Kalender ....
 
  Kontakt / Team
  Rechtsträger
  Spenden / Sponsoren
  Impressum
 

Seitenanfang ...